Leckere Sonntagscreme

Hallo Ihr Lieben,

wenn ihr heute noch schnell einkaufen geht, kann schon bald diese köstliche Nachspeise auf eurem Tisch stehen.

Für die Einkaufsliste:
1 Liter Direktfruchtsaft z.B. Mango-Orange oder ähnlich
2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
2 Becher Sahne
1 Packung Baiserkrönchen zum Verzieren für Variante 2
wahlweise Schokostreusel oder zerbröselte Baiserkrönchen für Variante 1

Und hier zum Rezept, welches ich von einer lieben Scrapfreundin habe
(vielen Dank, liebe Uschi!):

1 Liter Fruchtsaft zum Kochen bringen und
2 Päckchen Vanillepuddingpulver nach Packungsanleitung unterrühren und kurz aufkochen lassen

Die heiße Masse in eine Auflaufform gießen und gelieren lassen

Das ganze sieht dann so aus.

Variante 1:

2 Becher Sahne steif schlagen

dann

nachdem der Fruchtsaft vollständig fest geworden ist mit einem Messer vom Rand lösen, in kleine Würfel zerschneiden und alles unter die geschlagene Sahne rühren. In eine Schale füllen und bis zum Servieren kühl stellen. Wahlweise mit Schokostreusel oder zerbröselten Baiserkrönchen verzieren.

Variante 2:

2 Becher Sahne steif schlagen

dann

nachdem der Fruchtsaft zum Teil geliert ist ca. dreiviertel der Fruchtsaftmasse unter die geschlagene Sahne heben, den Rest oben drauf verteilen. Noch für einige Zeit in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Baiserkrönchen verzieren.

Ich bin eigentlich kein Sahnefan aber diese Creme ist ein Traum, nicht zu süß aber süß genug um auf der Zunge zu zergehen. Außerdem ist sie ohne großen Aufwand schnell gemacht.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Leckere Sonntagscreme

  1. dottikocht schreibt:

    Hört sich ja lecker und simpel an und macht auf dem Foto richtig was her. Wenn man seinen Gästen nicht erzählt, wie einfach das geht, dann kann man richtig absahnen. 😉
    Und toll variabel, je nachdem, welchen Fruchtgeschmack man gerne mag.
    Danke für’r Rezept. Muss ich echt mal ausprobieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s